Aktuelles von RWS und Rottweil auf einen Blick

Hier finden Sie:

  • alles rund um die RWS Sportmunition
  • Ankündigungen und Berichterstattungen von Wettkämpfen im Sportschießen
  • Meldungen über Erfolge mit RWS
  • Nachrichten über Siege der RWS-Schützen
RWS Shooty Cup 2016 - Einmarsch der Schützen
RWS Shooty Cup 2016 - Einmarsch der Schützen
RWS Shooty Cup 2016 - tolle Unterstützung für die Schützen gabs aus dem Publikum RWS Shooty Cup 2016 - Bange Blicke, zittrige Hände auf der einen, Jubelrufe und erleichtertes Klatschen auf der anderen Seite RWS Shooty Cup 2016 - die Halle war voll - die Stimmung super RWS Shooty Cup 2016 - Ergebnistafel RWS Shooty Cup 2016 - Siegerehrung mit Maskottchen RWS Shooty Cup 2016 - gute Stimmung bei der Siegerehrung RWS Shooty Cup 2016 - alle Sieger plus Maskottchen RWS Shooty Cup 2016 - Schusstafel RWS Shooty Cup 2016 - SCHÜTZEN sind WERTvoll RWS Shooty Cup 2016 - Pokale, Medaillen und Preise gabs von RWS RWS Shooty Cup 2016 - die Erleichterung nach dem Wettkampf! RWS Shooty Cup 2016 - Fotoalarm bei der Siegerehrung!

Goldmedaillengewinner Christian Reitz und Maxi Dallinger schießen Sachsen zum Sieg beim RWS Shooty Cup 2016

Reitz und Dallinger schießen die Nachwuchsschützen vom Landesverband Sachsen zum Sieg beim RWS Shooty Cup

In der prall gefüllten Luftdruckhalle auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück herrschte, wie schon in den vergangenen Jahren anlässlich der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen, eine beeindruckende Atmosphäre. Die 20 Landesverbandsmannschaften mit jeweils vier Jugendlichen marschierten zu fetziger Musik und unter frenetischem Jubel ihrer Fans in die Halle ein. Jeweils zwei jugendliche Pistolen- und Gewehrschützen, die sich auf Landesebene in den Vorrunden als die Besten erwiesen hatten, traten an, um die stärksten acht Teams unter sich zu ermitteln. Danach allerdings begann der RWS Shooty Cup erst richtig.  

Denn das Finale sollte noch einmal die Stimmung beim Vorkampf toppen. Jeweils zwei nationale Spitzenschützen – einer mit Pistole, einer mit Gewehr –, traten in Vertretung der Jugendlichen im Kampf um den Sieg an. Die Frage, wer nervöser ist, lässt sich beim Blick in die Gesichter der Schützen nicht ganz einfach beantworten. Von so manchem der Top-Athleten hört man im Vorfeld, dass bei diesem Wettkampf der Druck noch einmal ganz besonders ist. Bange Blicke, zittrige Hände auf der einen, Jubelrufe und erleichtertes Klatschen auf der anderen Seite der jeweils vier jugendlichen Anhänger sowie die zahlreichen Betreuer, Eltern und mitgereisten Fans, die hinter der Absperrung den Ton angaben, begleiteten die „Profis“.  

Derart angefeuert ließen sich die Spitzenschützen des DSB zu hervorragenden Leistungen treiben. Christian Reitz und Maxi Dallinger schossen schließlich das Team Sachsen zum Sieg im Finale mit zehn Gewehr- und Pistolenschüssen. Sie landeten vor dem Team aus Württemberg, das durch Selina Gschwandtner und Oliver Geis, beide Olympia Teilnehmer in Rio, verstärkt wurde und vor den Schützen aus Hessen. Hier hatten sich Uwe Potteck, Olympiasieger 1976 in Montreal mit der Freien Pistole und Michael Janker, ebenfalls Olympionike in Rio 2016, gegen das starke Feld behaupten müssen.  

1. Sachsen
Krüger, Emily
Schiefner, Sebastian
Kürth, Lea Marielle
Fallack, Ines
2. Württemberg
Fries, Hugo
Poslovski, Keanu
Bernhardt, Sophie
Hinkel, Jana
3. Hessen
Rosmanitz, Henri
Deck, Mario
Kimpel, Leonie
Eifert, Sophia

Als langjähriger Partner des DSB und der deutschen Schützenjugend war es uns eine Freude diesen Wettkampf zu unterstützen. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich.

zurück
Mobile-Menü schliessen
«