RWS Büchsenpatronen im Kaliber 9,3x62

RWS Büchsenpatronen im Kaliber 9,3x62

Die 9,3x62 ist ideal für die Waldjagd und auf mittlere Schussweiten geeignet. Auf Rehwild wirkt sie besonders wildbretschonend.  

Die 9,3x62 ist um das Jahr 1905 entwickelt worden und sollte speziell in den damaligen deutschen Kolonien Afrikas zur Anwendung kommen. Jedoch wurde die Patrone schnell auf mitteleuropäisches Hochwild, vor allem Elch-, Rot- und Schwarzwild mit besten Erfolgen eingesetzt, so dass sie keine reine "Afrika-Patrone" blieb. 

Die RWS-Laborierungen mit Geschossgewichten von 11,9 g bis 19,0 g steigern die Universalität dieser beliebten Hochwildpatrone.

RWS RWS 9,3x62 UNI Classic 19,0g

Anwendungsgebiete

Sehr gut geeignetSehr gut geeignetSehr gut geeignet Bär, Elch, Oryx, Rotwild, Damwild, Schwarzwild
Gut geeignetGut geeignet Rehwild
Geeignet Büffel, Gamswild
50m 100m 150m 200m 250m 300m
100m 50m 0,0 100m 150m -5,0 200m -16,0 250m -33,0 300m -57,0
GEE 156m 50m 2,0 100m 4,0 150m 0,0 200m -8,0 250m -23,0 300m -45,0
BC-Wert: 0,465

Eigenschaften

Geschosstyp blei/bleifrei Bleihalt. Teilzerleger
Geschosscharakter Hohe Tiefenwirkung - für schweres Wild.
Geschossgewicht Schwer
Wildbretschonung
Hoch
Stoppwirkung
Hoch
Rückstoß
Sehr stark
Tiefenwirkung
Sehr hoch
Ausschusswahrscheinlichkeit
Sicher
Schnitthaar
Ja

Geschwindigkeit

0m 50m 100m 150m 200m 250m 300m
mV [m/s] 0740 50710 100680 150651 200623 250596 300569

Energie

0m 50m 100m 150m 200m 250m 300m
mE [J] 05202 504789 1004393 1504026 2003687 2503375 3003076

RWS Büchenspatrone mit Uni Classic-Geschoss

Geschoss UNI Classic RWS
9,3x62

Das RWS UNI CLASSIC-Geschoss wurde als Pendant zum ID CLASSIC-Geschoss speziell für die Jagd auf schweres Wild entwickelt. Einsatzgebiete: Vom schweren Schalenwild bis hin zum Großwild

Der härtere und schwerere Heckkern des Geschosses neigt etwas weniger zum Aufpilzen, was seine Tiefenwirkung noch weiter erhöht. 

Für die besonders hohe Augenblickswirkung sorgt, der vordere Bugkern, der zuverlässig fragmentiert. Das ist vergleichbar mit der Wirkung des ID CLASSIC-Geschosses. 

Die erhöhte Flugstabilität des UNI CLASSIC -Geschosses wird durch das torpedoförmige Heck erreicht. 

RWS UNI CLASSIC auf einen Blick: 

  • Teilzerleger
  • Munition für die Jagd auf schweres Wild, in den Kalibern .30 R Blaser, .300 Win. Mag., .30-06, .308 Win., 9,3x62, 9,3x74 R, .375 H&H Mag. und 9,3x64
  • vorderer Kern fragmentiert und sorgt für schnelle Energieabgabe im Ziel
  • Scharfrand liefert das gewünschte Schnitthaar
  • Heckeinschnürung begrenzt das Abreißen der Mantelfahnen
  • geringe Wildbret-Zerstörung
Geschoss RWS UNI Classic Deformationsprozess Zerlegungsprozess TUG
RWS Jagdgeschoss Deformationsprozess Zerlegungsprozess TUG UNI Classic
Deformationsprozess Zerlegungsprozess TUG Geschoss RWS UNI Classic
UNI Classic-Geschoss

Aufbau UNI-Classic-Geschoss

  1. Härterer Heckkern für überzeugende Tiefenwirkung  
  2. Heck-Einschnürung für einen massestabilen Restkörper und einen gesicherten Ausschuss  
  3. Weicherer Bugkern für kontrolliertes Fragmentieren und hohe Wirksamkeit
  4. Scharfrand für Schnitthaar am Anschuss   
  5. Nickelplattierter Stahlmantel für erhöhte Lebensdauer des Laufes  
  6. Torpedoförmiges Heck für hohe Flugstabilität

Wirkungsweise

Beschuss eines Gelatineblocks mit 35 cm Länge auf eine Entfernung von 100 Metern Kaliber .30-06

  1. Energieabgabe auf leichtes Wild (bei 10 cm): 1.129 J
  2. Energieabgabe auf schweres Wild (bei 15 cm): 2.039 J
  3. Energieabgabe Gesamt: 3.140 J
  4. Maximale Energie: 188 bei 12,5 cm

 

 

Mobile-Menü schliessen
«