RWS Büchsenpatronen im Kaliber 7x57

RWS Büchsenpatronen im Kaliber 7x57

Die 7x57 eignet sich gut für Entfernungen bis zu 200 m auf mittelstarkes bis hin zu eher schwächerem Rot- und Schwarzwild. 
Sie ist auch als Rehwildpatrone sehr beliebt, da sie eine sehr gute Wildbretschonung garantiert. 

Obwohl der berühmte Berufsjäger "Karamoja Bell" unter wohl idealen Bedingungen damit eine große Anzahl von Elefanten erlegt hat, ist sie nach heutigen Maßstäben weder eine Großwildpatrone, noch eine Patrone für schweres, starkes Wild. 

Die 7x57 wurde von Mauser 1892 eingeführt. Ursprünglich war sie eine Militärpatrone, die schnell auch als Jagdpatrone große Beliebtheit erlangt hat. 

Die Patrone lässt sich auch aus leichten Büchsen sehr angenehm schießen.

RWS RWS 7x57 ID Classic 10,5g

Anwendungsgebiete

Sehr gut geeignetSehr gut geeignetSehr gut geeignet Schwarzwild, Rehwild
Gut geeignetGut geeignet Rotwild, Damwild, Gamswild
Geeignet Dachs, Fuchs
50m 100m 150m 200m 250m 300m
100m 50m 0,0 100m 150m -4,0 200m -14,0 250m -30,0 300m -54,0
GEE 163m 50m 1,0 100m 4,0 150m 1,0 200m -6,0 250m -20,0 300m -42,0
BC-Wert: 0,325

Eigenschaften

Geschosstyp blei/bleifrei Bleihalt. Teilzerleger
Geschosscharakter Kürzeste Fluchten - für leichteres Wild!
Geschossgewicht Schwer
Wildbretschonung
Unterschiedlich
Stoppwirkung
Sehr hoch
Rückstoß
Leicht
Tiefenwirkung
Hoch
Ausschusswahrscheinlichkeit
Regelmäßig
Schnitthaar
Ja

Geschwindigkeit

0m 50m 100m 150m 200m 250m 300m
mV [m/s] 0800 50755 100711 150669 200629 250589 300551

Energie

0m 50m 100m 150m 200m 250m 300m
mE [J] 03360 502993 1002654 1502350 2002077 2501821 3001594

RWS Büchsenpatrone mit ID Classic-Geschoss

Geschoss RWS ID-Classic
7x57

Die Grundidee des RWS ID CLASSIC-Geschosses besteht darin, Breiten- und Tiefenwirkung im Ziel ideal zu kombinieren. Gelungen ist dies durch die Verbindung von zwei verschieden harten Bleikernen, die zapfenförmig ineinandergreifen. 

Der weiche Bugkern fragmentiert kontrolliert und gibt so seine Energie schnell im Wildkörper ab. Der hintere Kern des ID CLASSIC-Geschosses pilzt im Vergleich zum RWS UNI CLASSIC-Geschoss stark auf und ist somit besonders geeignet für leichtes bis mittleres Schalenwild

Der nickelbeschichtete Mantel aus Flussstahl schont den Lauf und verstärkt sich kontinuierlich nach hinten, um eine kontrollierte Deformation sicherzustellen. 

Das torpedoförmige Heck des RWS ID-CLASSIC-Geschosses sorgt für besonders gute Flugstabilität.

RWS ID CLASSIC auf einen Blick:

  • Jagdmunition im Kaliber .30-06, .308 Win., 7 mm Rem. Mag., 7x57 R, 7x64, 7x65 R, 8x57 JRS, 8 x 57  JS, .280 Rem., 7x57
  • für die Jagd auf leichtes und mittleres Wild
  • schnelle Teilzerlegung sorgt für hohe Energieabgabe
  • in der Regel sicherer Ausschuss
  • Teilzerlegungsgeschoss
Geschoss RWS ID-Classic Deformationsprozess Zerlegungsprozess TIG
RWS Jagdgeschoss Deformationsprozess Zerlegungsprozess TIG ID Classic
Deformationsprozess Zerlegungsprozess TIG Geschoss RWS ID Classic
ID Classic-Geschoss

Aufbau ID-Classic-Geschoss

  1. Härterer Heckkern für überzeugende Tiefenwirkung
  2. Scharfrand für Schnitthaar am Anschuss  
  3. Weicherer Bugkern für kontrollieres Fragmentieren und hohe Wirksamkeit 
  4. Nickelplattierter Stahlmantel für erhöhte Lebensdauer des Laufes  
  5. Heck-Einschnürung für einen massestabilen Restkörper und einen gesicherten Ausschuss  
  6. Torpedoförmiges Heck für hohe Flugstabilität

Wirkungsweise

Beschuss eines Gelatineblocks mit 35 cm Länge auf eine Entfernung von 100 Metern Kaliber .30-06

  1. Energieabgabe auf leichtes Wild (bei 10 cm): 1.535 J
  2. Energieabgabe auf schweres Wild (bei 15 cm): 2.320 J
  3. Energieabgabe Gesamt: 3.097 J
  4. Maximale Energie: 195 bei 7,5 cm
Mobile-Menü schliessen
«