RWS Büchsenpatronen im Kaliber 8x68 S

RWS Büchsenpatronen im Kaliber 8x68 S

Die 8x68 S ist eine erstklassige Patrone für alles Gebirgswild bis hin zu Argali oder Wapiti. Aber auch in den Savannen Afrikas ist sie bei der "Plains-Game-Jagd" ideal. Die Patrone ist für starkes Schalenwild mit Geschossen zwischen 9,0 g und 14,5 g weltweit universell einsetzbar. Die 8x68 S ist eine hochpräzise Patrone, die sich auf Grund ihrer hohen Rasanz bestens für weite Distanzen eignet. 

Die Patrone wurde 1939 von RWS entwickelt und wird auch als gürtellose Magnumpatrone bezeichnet. Sie stellt eine andere Leistungs-Klasse als die 8-mm-Standardpatrone 8x57 JS dar. 

Die 8x68 S vergrößert dank ihrer hohen Rasanz vor allem die Einsatzweite. Die Wirkung der 8x68 S ist in der Regel etwas besser als bei den .30er Magnumpatronen.

RWS Büchsenpatrone mit Doppelkern-Geschoss

Geschoss RWS DK
RWS Büchenpatronen Verpackung 6,5 x 55

Das RWS Doppelkern-Geschoss (DK-Geschoss) besteht aus zwei Bleikernen unterschiedlicher Härte. Der vordere Kern zerlegt sich zuverlässig und sorgt für hohe Augenblickswirkung.

Zur Steuerung dieses Deformationsprozesses trennt eine einzigartige Tombak-Kapsel den hinteren Geschosskern vom weicheren Bugkern. Das Kerngewichtsverhältnis beträgt 50:50 und garantiert so eine perfekte Mischung aus Augenblickswirkung und Ausschusswahrscheinlichkeit. 

Durch die besondere Konstruktion des DK-Geschosses entsteht ein gerader Schusskanal für den sicheren Ausschuss. 
Das garantiert ausreichend Schweiß und kurze Fluchtdistanzen.

RWS DOPPELKERN auf einen Blick:

  • Jagdmunition mit zwei Bleikernen, erhältlich in Kaliber .30 R Blaser, .300 Win. Mag., .30-06, .308 Win., 7x64, 7x65 R, 8x57 JRS, 8x57 JS, 8x68 S, 9,3x62, 9,3x74 R, 6,5x55, 6,5x57, 6,5x57 R
  • Teilzerlegungsgeschoss mit extrem kurzen Fluchtdistanzen
  • sicherer Ausschuss garantiert ausreichend Schweiß
  • geringe Wildbretentwertung
Geschoss RWS Doppelkern Deformationsprozess Zerlegungsprozess
RWS Jagdgeschoss Deformationsprozess Zerlegungsprozess DK
Deformationsprozess Zerlegungsprozess Geschoss RWS Doppelkern
Doppelkern-Geschoss

Aufbau Doppelkern-Geschoss

 

  1. Härterer Heckkern für extreme Tiefenwirkung
  2. Tombakmantel  
  3. Weicherer Bugkern für kontrolliertes Fragmentieren und für hohe Wirksamkeit   
  4. Scharfrand für sichere Pirschzeichen  
  5. Tombakinnenmantel  
  6. Heckeinschnürung für massestabilen Restkörper und einen gesicherten Ausschuss  
  7. Langer Geschosszylinder für höchste Präzision

Wirkungsweise

Beschuss eines Gelatineblocks mit 35 cm Länge auf eine Entfernung von 100 Metern Kaliber .30-06

  1. Energieabgabe auf leichtes Wild (bei 10 cm): 1.415 J
  2. Energieabgabe auf schweres Wild (bei 15 cm): 2.169 J
  3. Energieabgabe Gesamt: 3.245 J
  4. Maximale Energie: 177 bei 10 cm
Mobile-Menü schliessen
«