IPSC

IPSC, deutsch am besten mit “Sportliches Bewegungsschießen” in verschiedenen Langwaffen- und Kurzwaffendisziplinen beschrieben, wird weltweit in mehr als 85 Ländern von der International Practical Shooting Confederation (www.ipsc.org) durchgeführt.
Diese rasante und faszinierende Sportart erfordert überdurchschnittlich hohe Sicherheit bei der Waffenhandhabung, da der Schütze sich mit einer geladenen Waffe im Raum bewegt und – nach vorgegebenem Parcoursaufbau – Schüsse abgibt.
IPSC hat seit seiner Gründung Mitte der 70er Jahre – nicht zuletzt durch den hohen Ausbildungsstandard – eine makellose Sicherheitsbilanz. Es hat weltweit bei tausenden von nationalen, regionalen und internationalen Wettkämpfen nie einen Todesfall gegeben.

IPSC ist in mehr als 85 Ländern der Erde (sogenannten Regions) als Sport anerkannt (so auch in Deutschland in einem langwierigen und gewissenhaften Verfahren durch das Bundesverwaltungsamt geprüft und genehmigt), zum Teil im Rahmen der olympischen Schießsportverbände, oft auch mit unmittelbarer Unterstützung durch die jeweilige Regierung.

IPSC

IPSC, deutsch am besten mit “Sportliches Bewegungsschießen” in verschiedenen Langwaffen- und Kurzwaffendisziplinen beschrieben, wird weltweit in mehr als 85 Ländern von der International Practical Shooting Confederation (www.ipsc.org) durchgeführt.
Diese rasante und faszinierende Sportart erfordert überdurchschnittlich hohe Sicherheit bei der Waffenhandhabung, da der Schütze sich mit einer geladenen Waffe im Raum bewegt und – nach vorgegebenem Parcoursaufbau – Schüsse abgibt.
IPSC hat seit seiner Gründung Mitte der 70er Jahre – nicht zuletzt durch den hohen Ausbildungsstandard – eine makellose Sicherheitsbilanz. Es hat weltweit bei tausenden von nationalen, regionalen und internationalen Wettkämpfen nie einen Todesfall gegeben.

IPSC ist in mehr als 85 Ländern der Erde (sogenannten Regions) als Sport anerkannt (so auch in Deutschland in einem langwierigen und gewissenhaften Verfahren durch das Bundesverwaltungsamt geprüft und genehmigt), zum Teil im Rahmen der olympischen Schießsportverbände, oft auch mit unmittelbarer Unterstützung durch die jeweilige Regierung.

Mobile-Menü schliessen
«