Hinweis zu Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

GEE - günstigste Einschießentfernung

Als GEE wird der Punkt bezeichnet, an dem die Geschossflugbahn zum zweiten Mal die Visierlinie schneidet. Dabei darf sich das Geschoss nicht weiter als 4 cm  von der Visierlinie entfernen. 
Im angegebenen Beispiel muss also bis zu einer Entfernung von 209 m der Haltepunkt nicht verändert werden. Das Einschießen ist dennoch auf 100 m möglich. Bei einer 7 x 64 beispielsweise müsste auf diese Entfernung die Waffe dann einen Hochschuss von 4 cm haben, um ohne Haltepunktkorrekturen die 209 m des Beispieles 7 x 64 ausnutzen zu können. 
Optimal zum Einschießen ist die RWS-Anschuss-Scheibe mit den entsprechenden Hinweisen zum treffgenauen Einschießen. (erhältlich unter www.rws-munition.de).
RWS ist bekannt dafür, dass sich die Treffpunktlage von Los zu Los kaum verändert. Trotzdem sollte bei Anbruch einer Patronenschachtel mit anderer Losnummer der obligatorische Probeschuss eine Verpflichtung sein.

GEE - günstigste Einschießentfernung

Als GEE wird der Punkt bezeichnet, an dem die Geschossflugbahn zum zweiten Mal die Visierlinie schneidet. Dabei darf sich das Geschoss nicht weiter als 4 cm  von der Visierlinie entfernen. 
Im angegebenen Beispiel muss also bis zu einer Entfernung von 209 m der Haltepunkt nicht verändert werden. Das Einschießen ist dennoch auf 100 m möglich. Bei einer 7 x 64 beispielsweise müsste auf diese Entfernung die Waffe dann einen Hochschuss von 4 cm haben, um ohne Haltepunktkorrekturen die 209 m des Beispieles 7 x 64 ausnutzen zu können. 

Mobile-Menü schliessen
«